Pflanz und Pflegetipps

Tipps zur Pflanzung

Den Wurzelballen bis zum Einpflanzen immer feucht halten, wurzelnackte Pflanzen ins Wasser stellen. Entlang einer Schnur Pflanzlöcher oder besser einen Graben ausheben. Der Boden lässt sich so gut verbessern. Die Pflanzen gleichmäßig ausrichten.
Bei längere Lagerung 3 – 5 Tage Pflanzen an einem schattigen Platz stellen und mit feuchter Erde bedecken.
Pflanzgraben/Loch= ca .40 cm Breit und ca. 25 cm Tief. ( Immer 20-30% größer als der Wurzelballen).
Pflanze in das Pflanzloch/oder Pflanzgraben setzen und ca. eindrittel mit angereichter Erde „z.b Hornspäne, Naturdünger“ auffüllen. Dann das Pflanztuch im Pflanzloch oben lösen und leicht 2 – 3 mal rundherum mit Schere oder Messer einschneiden aber bitte nur so, das nicht zuviel Erde abfällt. Das Tuch vorsichtig bis auf die Sohle oder mitte des Pflanzloches ziehen, wenn das nicht geht nur oben am Ballen lösen und Tuch drum lassen. Bitte mit 3 – 4 cm Erde bedecken und leicht antreten und angießen. Eine Gießrand formen.

Es wird Empfohlen im ersten Jahr keinen Rindenmulch-Zierkies oder ähnliches über den Wurzelbereich aufzugeben. An den Wurzeln sollten Licht/Luft und Wasser ungehindert Zugang finden. Der Boden sollte Atmen können. Es gibt bei diesen Rindenmulchsorten oder anderen Bodendecker/Ziersteine hohe Qualitätsunterschiede, aus diesem Grund erst nach einem Jahr bei einer gesetzten Hecke aufgeben. Bei Rindenmulch gibt es auch oft einen Pilzbefall, der die Neuen Wurzeln angreifen kann.

Die Pflanze sollte sich langsam an dem neuen Boden und Standort ein Jahr lang gewöhnen.

 

Rückschnitt

 

Für Heckenpflanzung = 1 mal im Jahr zurückschneiden 5 – 10 cm. „Auch direkt nach der Pflanzung möglich“. Sonst: Thuja / Taxus / Zypressen / Buchs = März-April. Kirschlorbeer ab April (Nicht bei Frost oder zu starker Sonneneinstrahlung schneiden).

 

Dünger

 

Organischen Dünger aus dem Fachmarkt kaufen und nach Anleitung düngen.
( z.b Hornspänne, Naturdünger ).

Nach der Neupflanzung mindestens 1 mal im Jahr nach Bedarf auch 2 mal im Frühjahr und Herbst düngen.
Naturdünger z.b. vom Raiffeisenmarkt: Organischen Volldünger „ Pelletiert „ von dem Firma Gartenkraft oder Euflor.

Am Anfang und dann 1 mal im Jahr auch Gartenkalk geben. Mit Kompost oder Pflanzenerde kann der Boden auch noch verbessert werden.
Wurzelaktivator können Sie zusätzlich nehmen und nach Anleitung düngen.

Bittersalz erst nach dem 1 Jahr der Pflanzung im Herbst aufgeben.

Pflanzerde Angebot:  http://www.nordpflanzen.de/blumenerde/

Wasser

 

Das erste mal sehr gut dann nach 2 Tagen bitte noch einmal Wasser geben.
Die nächsten Wochen und auch im Frühjahr soviel Wasser geben das der Boden eine Restfeuchte aufweist aber nicht zuviel sonst entsteht Wurzelfäule. Das bedeutet 1-2 mal die Woche in den Abendstunden ca. 10 Liter Wasser pro Pflanze.

 

Achtung Grenzabstand

 

Pflanzgraben
Pflanzgraben

Für Hecken bis 2 m Höhe müssen zum Nachbargrundstück in den meisten Bundesländern mindestens 0,5 bis 0,75 m Abstand eingehalten werden. Auskunft gibt die jeweilige Kommune.

Vermerk

 

Unsere Informationen bezüglich Einpflanzen und Verwendung werden nach besten Wissen aber unverbindlich und ohne jede Haftung gegeben.

 

Bei weiteren Fragen bitte kontakt@nordpflanzen.de

 


 

 

Gelbe Blätter Kirschlorbeer.

Gelbe Blätter sind bei Kirschlorbeer nach der Neupflanzung normal.
Bis zu 60 % der Blätter fallen ab und bilden an diesen Stellen innerhalb von 8 – 12 Wochen neue Blätter/Triebe.

Wasser geben 1- 2 mal die Woche reicht aus. „ Mehr nicht sonst Ertrinken die Pflanzen“
Faustregel: Boden sollte eine Restfeuchte aufweisen.

Kirschlorbeer kann auch schon nach der Neupflanzung 10 % Zurückgeschnitten werden.

Dünger aus dem Fachmarkt kaufen für Kirschlorbeer und nach Anleitung bitte düngen.

Löcher und Braune Stellen Kirschlorbeer.

Ursache/n.

Bei Kirschlorbeer liegen die Drüsen auf der Blattunterseite in der Nähe des Blattansatzes – rechts und links neben der Mittelrippe. Zunächst sind die Nektarien dunkelgrün, später rötlich bis hellbraun oder auch schwarz es bilden sich mitunter kleine Löcher.

Kein Grund zur Sorge.

Die Nektardrüsen gehören zum natürlichen Erscheinungsbild der Kirschlorbeerblätter und stellen keine Gefahr da.

Schrottschuss= Nach dem Winter und durch hohe Feuchtigkeit ist das ganz normal. Das Passiert immer wieder auch bei bestehende Hecken.

Die Blätter werden Gelb fallen ab „Pflanzenschock“ und an den Stellen entwickeln sich in 10 – 12 Wochen neue Blätter.

Das ist ein natürliches Auftreten.

Schrotschuss
Schrotschuss
Vermerk

Unsere Informationen bezüglich Einpflanzen und Verwendung werden nach besten Wissen aber unverbindlich und ohne jede Haftung gegeben.

Bei weiteren Fragen bitte kontakt@nordpflanzen.de

 


 

Schwarze Stellen bei einer Thuja Hecke.

Wasser mind. 1 – 2 mal die Woche je nach Niederschlag und Bodenstruktur „ Staunässe unbedingt vermeiden bei schweren Böden Lehm usw…“. Dünger geben ( Naturdünger ).

Es entstehen an den schwarzen Stellen neuer Samen. Das ist oft eine Abwehrreaktion, die Pflanzen will bei Mangelerscheinung sich Fortpflanzen und entwickelt neuen Samen.

Schwarze stellen können aber auch beim Umpflanzen als so genannter Pflanzenschock entstehen. Im ersten Jahr durchaus möglich das die Pflanze erst abbaut und nach 6 – 12 Monaten nachdem sie sich an Standort und Boden gewöhnt hat neu Austreibt und sich gut Entwickelt.

Schwarze Stellen können aber auch bei Staunässe entstehen. Boden sollte nicht Austrocknen“ Immer eine Restfeuchte haben „ aber eben nicht zuviel Wasser.

Vermerk

Unsere Informationen bezüglich Einpflanzen und Verwendung werden nach besten Wissen aber unverbindlich und ohne jede Haftung gegeben.

Bei weiteren Fragen bitte kontakt@nordpflanzen.de


 Rollrasentipps.

 

Allgemein.

Die Grasrollen sind 2-2,5 Zentimeter dick und haben die Abmessungen 0,58 cm mal 1,73 cm. Dadurch hat der Rasen weniger Nähte und die Grasnarbe wächst schneller zu.

Basic Rollrasen= Stabiler und Robuster Rollrasen- Er kann auch als Spiel und Sportrasen verwendet werden. Diese Sorte hat einen höheren Weidegrasanteil und ist etwas gröber.

Premium Rollrasen= Dunkelgrünere Grasnarbe eine dichtere und feinere Grassorte.
Dieser Rasen kommt besser mit Schatten und Trockenperioden zurecht.

Verlegung des neuen Rasens.

Bevor sie beginnen bitte Unkrautfrei und Fremdkörper (Steine, Äste usw..) entfernen.
Erde locker aufhacken.
Sie können einen organischen Dünger aufgeben und mit der Harke einarbeiten.( bitte Verpackungshinweise beachten pro qm).
Keinen schnell wirkenden Dünger verwenden und auch die Verwendung von Kalk wir nicht Empfohlen.
Danach den Boden Einebnen mit einem Rechen und glätten mit einer Walze oder ähnlichem.

Wasser.

Nach der Verlegung 4 – 6 Wochen lang 2 – 3 mal am Tag Beregnen.
Nach diesen 6 Wochen in den Abendstunden beregnen 2 – 3 mal die Woche oder nach Bedarf (Sonneneinstrahlung).

Dünger

Wenn der Rollrasen Hellgrün oder Gelb wird bitte Düngen.
Mehrnährstoffdünger – Volldünger z.b NPK-Dünger 12-10-18 das bedeutet 12% Stickstoff (N), 10% Phosphat (P), und 18% Kalium (K). ca. 5 kg pro 100 m2 nach 5 bis 6 Wochen sollte es noch einmal gestreut werden.
Oder ein Langzeitdünger z.b ( Nutrigrow Rasenspezialdünger 20 + 5 + 10 oder COMPO Floranid Club 10 + 5 + 20 ) dreimal im Jahr ab März 3 kg pro 100 qm im September die letzte Dosis 2 kg pro 100 qm.
Es gibt auch verschieden organische Düngemittel. Bitte dort die Mengenangaben auf der Verpackung beachten.
Es ist auch ratsam dem Rasen kalk zu geben dies kann im Jan – Feb aufgebracht werden.

Mähen

Um einen schönen geschlossenen und Unkraut-Moosfreien Rollrasen zu erhalten Empfehlen wir.
1 – 2 mal die Woche zu mähen in der wachsenden Zeit.
Schnitthöhe des Mähwerks auf festen Boden von 3,5 – 4,5 cm einstellen.

Vermerk

Unsere Informationen bezüglich Einpflanzen und Verwendung werden nach besten Wissen aber unverbindlich und ohne jede Haftung gegeben.

Pflanzen werden ohne An oder Weiterwachsgarantie verkauft. Eine Garantie das Pflanzen an jedem Standort oder Boden Weiterwachsen geben wir nicht. Wir geben eine Sachmängelhaftung. Das bedeutet.. wenn bei der Lieferung etwas nicht i.o ist oder Bäume in keinem guten Zustand geliefert werden können sie die Annahme verweigern. In dem Fall wird aber vorausgesetzt uns sofort zu Benachrichtigen per Mail/Tel oder Fax und Bilder ggf.. zuzusenden.

 

 

Bei weiteren Fragen bitte kontakt@nordpflanzen.de

Tel. 05908-9378220

Fax. 05908-9378221